orgAnice

Der Hersteller sagt:

Mit orgAnice wählen Sie ein ausgereiftes Software-System für Ihr Customer Relationship Management, in dem sich Know-how aus 24 Jahren Marktpräsenz und unsere Vision einer flexiblen, erweiterbaren CRM-Lösung vereinen. orgAnice als Frontend für Microsoft SQL Server bietet Ihnen alle Vorteile eines modernen CRM-Systems: Eine beliebige Anzahl interner und externer Arbeitsplätze, eine benutzerdefinierte Oberfläche, Verwaltung aller Aktivitäten und Dokumente, Computer-Telefonie,...

Wir sagen:

Was ist orgAnice? Eine Adressverwaltung, eine Dokumentenverwaltung, eine CRM-Lösung (Customer Relationship Management, oder einfacher gesagt Kundeninformationssystem), ein SQL-Frontend für beliebige SQL-Datenbanken, Entwicklungsplattform, etc.?

Wir und unsere Kunden arbeiten teilweise schon seit Version 1.0 und können immer noch nicht sagen was es genau ist. Es ist einfach nur genial, andere behaupten orgAnice ist die Eierlegende WollMilchSau.

Was macht orgAnice so einzigartig:
- Nicht das Programm, sondern der Anwender bestimmt wie gearbeitet werden soll.
- Nichts ist unmöglich? Wir sind noch nie an Grenzen gestossen, allein der Preis der Entwicklung ist manchmal eine Barriere. Aber ist es nicht immer so, mit 20% Einsatz schafft man 80% der Arbeit, für die restlichen 20% Arbeit braucht man 80% Einsatz.

Was sagen die Kunden

Kunden lieben oder hassen orgAnice, je nach Arbeitsweise.
Warum lieben, testen Sie es.
Warum hassen, man arbeitet zu wenig mit orgAnice. Grundsätzlich ist man am Anfang erschlagen von den Möglichkeiten, man sieht zu viele Bereiche uind Buttons. Zwingt man sich 3 Wochen damit zu arbeiten, kommt der Klick im Kopf und man bemerkt, das trotz angeblichen Chaos eine Systematik vorhanden ist, welche die Arbeit erleichtert.

Dabei ist orgAnice Standard ja noch einfach gegenüber den Branchenlösungen. Beispiel Immobilienmaklerlösung. Natürlich hat man EInzelansichten wie "Adressen und Ansprechpartner", "Objekte und Einheiten". Diese Bereiche sind aber nur zum eingeben von Informationen.

Im Arbeitsbereich, beim Gespräch mit dem Kunden sieht man folgendes Adressen, Ansprechpartner, Kundenwünsche, Objekte, Einheiten, Vorgänge und Aktivitäten und nach ein paar Wochen auch noch die Nachweise. Grundtenor der Makler am Anfang ist. "Zu viel", nach 3 Wochen höre ich dann "Könnte man nicht noch das darstellen?". Natürlich benötigt man einen großen Monitor mit hoher Auflösung dazu. Aber man hat alle wichtigen Informationen auf einem Blick.